Turniertagebuch aus Italien

von Administrator

Im Rahmen eines internationalen Fußball-Turniers in Italien haben sich die C-, B- und A-Jugend der SG Großenkneten/Huntlosen am Mittwoch Abend auf den Weg gemacht. A-Jugend-Spieler Henry Deye berichtet live von der Adriaküste aus seinem Turniertagebuch:

Vorbericht

Am Mittwoch, den 17.04.2019, heißt es für die gesamte C-,B- und A-Jugend der fusionierten Spielgemeinschaft vom FC Huntlosen und TSV Großenkneten "Tschüss Deutschland, Ciao Italia".
Die letzten Jahre machte sich die B-Jugend bislang über Ostern auf den Weg nach Spanien.
Dieses Jahr geht es aber nach Italien, genauer beschrieben in die Ortschaft Rimini. Dieses Mal ist es nicht nur eine, nein zwei, nein es sind sogar DREI Mannschaften, die diese fußballerisch geprägte Reise antreten werden.
Dass den Jungs jedes Jahr so eine Reise ermöglicht werden kann, ist für zwei Vereine in der Größe unglaublich. Das bestätigt auch Jannes Oltmann (A-Jugend Mittelfeldspieler): "Ich denke mal nicht, dass es für Kreisliga-Mannschaften normal ist, an einem internationalen Turnier teilzunehmen." 
Marek Horand (B-Jugend Mittelfeldspieler) äußert, dass dieses Turnier nicht nur Spaß macht, sondern auch den Zusammenhalt durch die gemeinsame Zeit stärkt.
Cally Grüner (B- und C-Jugend Trainer) sieht es als Möglichkeit, ein bisschen abzuschalten von der Arbeit und dann noch nebenbei die schönste Nebensache der Welt, Fußball, zu begucken. "Was die Mannschaften erreichen werden, sehen wir am Ende des Turniers. Grundsätzliches Ziel ist natürlich, so lange wie möglich oben mit dabei zu sein."
Die Reise beginnt am Mittwoch, den 17.04.2019, gegen 20:30 Uhr. Vom Vereinsheim in Großenkneten fahren die Jungs dann voraussichtlich bis um 17 Uhr am nächsten Tag nach Rimini an die Adriaküste zu einem Hotel.
So wie im letzten Jahr auch, wird jeden Tag ein Tagesbericht auf der Homepage sowie Facebook-Seite beider Vereine veröffentlicht, um auch den beteiligten Familien, Bekannten und allen anderen interessierten Leuten einen Einblick in die einzelnen Reiseabschnitte gewähren zu können.

 

Turniertagebuch "trofeo adriatico 2019"

 

Mittwoch, 17. April: "Auf geht`s, ab geht`s"

Mit insgesamt 52 Leuten, davon 7 Betreuer, geht die Tour mit dem Bus beim Vereinsheim in Großenkneten inklusive Busfahrer Manni abends um 21.00 Uhr los. Nach mindestens 19 Stunden Fahrt sollen die Jungs um 17 Uhr im Hotel bei Rimini in Italien ankommen.

 

Donnerstag, 18. April

Während der langen Busfahrt vertreiben sich die Jungs die Zeit mit einigen Runden Bingo spielen (siehe Foto unten). Der Bus steht vor Mailand und Bologna über drei Stunden im Stau, und so kommen die Mannschaften erst nach 23 Stunden Anreisezeit um 20.00 Uhr im Hotel in Rimini / Italien an. Dort wird dann erstmal zu Abend gegessen.

 

Freitag, 19.April

TAG 1 in Italien: Nach der gestrigen Anfahrt ging es heute für die Jungs in den ersten kompletten Tag in Italien. Die C-Jugend startete in den Tag mit einer eher enttäuschenden Leistung. Sie verloren nach 30 Minuten Spielzeit verdient mit 0:3 gegen Tj Sokol Novosedly aus Tschechien. Im 2. Spiel verloren sie ebenfalls, diesmal mit 0:1 gegen die deutsche Mannschaft TSV Sauerlach. Das harte Buddeln am Strand raubte den Jungs die letzten Kräfte - das Loch durften die Jungs auch wieder zu machen, nachdem die Strandaufsicht den Krater (1,5 Meter tief) entdeckte. Sie hatten zum Glück Gartenlandschaftsgärtner Steffen Jebing dabei. Mit seiner Erfahrung war das ein Klacks (siehe Bild). Trotz einer konfusen Aufstellung hielten die Jungs lange mit und kassierten trotzdem das unglückliche 0:1. Mirko schlug über den Ball und der herrausstürmende Keeper Jannis - Ja Jannis Lueken - konnte den Ball nicht mehr rechtzeitig blocken und der Ball trudelte ins Tor.

Die B-Jugend startete überragend in das Turnier mit einem klaren 2:0 gegen VfB Reichenbach. 1:0 Mirko Wilkens (starke Kombi am linken Flügel vom Döhler Gespann Beewen/Horand in den Rücken auf Mirko, der überlegt verwandelt), 2:0 Marek Horand (20 Meter Torschuss, sowas macht er sonst nicht - italienischer Boden macht es möglich). Im zweiten Spiel mussten die Jungs sich gegen einen italienischen Gegner namens SV LANA mit 0:1 geschlagen geben ("Mimimi" in Rimini - Tor fällt durch einen Traumfreistoß in den Knick, laut Keeper Paul liegt es am langen Trikot, denn mit einem kurzen wäre es besser gewesen und er hätte ihn rausgeholt. Langarm-Trikots ziehen ihn runter).

Die Männers aus der A-Jugend starteten ebenfalls mit einer überragenden Leistung in das Turnier. Nach einer schlechten Chancenverwertung sorgte Star-Stürmer Niklas Köhne für das langerwartete 1:0 (Zitat: „es hätte auch 7:0 stehen können“) gegen JSG Herdorf. Im 2. Spiel verloren die Jungs 0:1 gegen den italienischen Vertreter ACD Unione Cadoneghe mit einer gut dagegen haltenden A-Jugend. Neben den Spielen haben einige Spieler Spaß am nahegelegenen Strand und genießen das superwarme Wetter. Nun wollen die gesamten Mannschaften den Tag noch entspannt ausklingen lassen. Um 20:30 Uhr geht es zur Willkommenszeremomie im Stadion von Rimini (siehe Bilder unten). Bis MORGEN!

 

Samstag, 20. April

TAG 2 in Italien: Die C-Jugend der SG scheiterte auch am zweiten Tag an einem Punktgewinn. Gegen Arese aus Italien das letzte Gruppenspiel mit 0:5 verloren, aber eine richtig gute Leistung unserer Jungs. Die haben sich gewehrt gegen einen Gegner, der das Turnier gewinnen kann. Bei dem Gegner wären Dopingkontrollen höchstwahrscheinlich angemessen gewesen. Sowas hat Cally Grüner von einer C-Jugend in Deutschland noch nicht gesehen. Danach verloren die Jungs das erste Platzierungsspiel mit 1:3 gegen die belgische Mannschaft Eendracht Mazenzele Opwijk.

Mit einem Punkt geht die B-Jugend aus dem zweiten Tag. Im ersten Spiel gegen den italienischen Gegner Asd Osg 2001 spielten die Jungs ein 0:0 aus. Im letzten Gruppenspiel unterliegen sie leider U.S. Davezieux aus Frankreich mit einem klaren 0:3. Trainer Cally Grüner fasst dies folgend zusammen: „Die Luft war ein wenig raus und wir konzentrieren uns auf das Volleyball-Match am Abend. Morgen geht es weiter mit einer neuen Chance!“

Bei der A-Jugend passierten heute unfassbare Dinge! Trainer Michael Cording sagt zum ersten Spiel: „Henry Deye schnürt einen Doppelpack zum sensationellen 2:0-Erfolg gegen den EJPS Dietwiller aus Frankreich, der bis dato zu den Favoriten auf den Gruppensieg gehörte. Historisch: Dies war altersgruppenübergreifend der erste Sieg der SG Großenkneten/Huntlosen gegen eine internationale Mannschaft!“ Im zweiten Spiel unterliegen die Jungs gegen die schweizerische Mannschaft R.J. Bosna mit 0:2. Gut verkauft bei schwindenden Kräften. Morgen geht‘s unerwartet nochmal um den Einzug ins kleine Finale! Wie Trainer Cally schon gesagt hat, jetzt erstmal auf das schöne Volleyball-Match am Abend konzentrieren. Denn der Spaß darf nicht vernachlässigt werden. Morgen beginnt der letzte Spieltag für unsere drei Mannschaften der SG Großenkneten/Huntlosen. Bis MORGEN!

 

Sonntag, 21. April

TAG 3 in Italien: Man könnte meinen: „Der Knoten ist geplatzt“. Die C-Jugend gewinnt Ihr letztes Platzierungsspiel mit 3:0 gegen den deutschen Vertreter TV Schierling. Lasse Abel markiert das erste Tor für die C nach schöner Vorarbeit von Nico. Moritz wird gelegt im Strafraum und Lasse verwandelt eiskalt links unten zum 2:0. Nun ist wohl alles möglich. Die Jungs haben im Zaubertrank geschlafen. Sie spielen wie entfesselt und legen noch das dritte Tor nach. Ole zieht mit Riesenschritten von der Mittellinie auf's Tor zu. Dort steht der völlig erschöpfte Lasse schon wieder frei und Ole passt uneigennützig quer. Lasse schnürt den Dreierpack kurz vor Schluss.

Heute fand das letzte Spiel der U17 (B-Jugend) auf Platz 13 gegen F.C. Saint Rambertois aus Frankreich statt und die Jungs wollten in diesem Platzierungsspiel mit einem Sieg gegen eine internationale Mannschaft aus dem Turnier gehen. Dementsprechend gingen die Jungs auch engagiert zu Werke zu Beginn des Spiels. Es kam leider etwas unerwartet das 0:1, aber unser Ersatz-Innenverteidiger Michel wollte Paul in der Kiste anspielen. Dieser Pass misslang und war im Tor wiederzufinden. So lag man dann erstmal zurück, kam aber wieder zurück nach einem tollen Zuspiel in die Tiefe von Adrian auf den Comebackgeber Elias, der alleine auf das Tor zuging und eiskalt verwandelte, als wäre er nie weg gewesen. In der zweiten Halbzeit wurde dann alles klar gemacht nach zwei lang geschlagenen Bällen in die Spitze. Für Phillip und Mirko war es vor dem Kasten nur noch Formsache und es stand 3:1. Das Spiel wurde aufgrund eines "Kurzschlusses" eines französischen Gegenspielers abgebrochen in der 28. Minute (kurz vor Schluss). Phillip bekam einen Schlag ins Gesicht und es gab eine kurze Gemengelage, die schnell beruhigt werden konnte. Die Teams gingen friedlich vom Platz und man gab sich noch den üblichen Handshake. Es war eigentlich auch eine faire Partie beider Teams, bis auf diese eine Situation. Wie sagt man so schön? „Ende gut alles gut“ und auch die B-Jugend holt den ersten Sieg in der Altersklasse gegen ein internationales Team. Wieder ein Stück weit Geschichte geschrieben!

Die A-Jugend bespielt heute in der letzten Vorrundenbegegnung ein torloses Remis gegen ASD Real Virtus Pagliare. Der Schiedsrichter verhinderte mehrmals, dass unsere Jungs in Führung gehen. Die Gegner waren von Anfang an streitsüchtig. Doch Innenverteidiger Jannes Oltmann ließ sich nicht provozieren. Die Italiener verschossen in der 2. Halbzeit einen zu recht gegebenen Elfmeter. Mit einer überragenden Abwehrleistung unserer A-Jugend blieb es dementsprechend beim 0:0. Die Jungs erreichen nicht das Weiterkommen ins kleine Finale und enden somit auf dem 3. Platz in ihrer Gruppe. Nachdem die Jungs auch die letzten Spiele hinter sich gebracht haben, ging es bei bestem Wetter zum Volleyballspielen (siehe Bilder ganz unten) und an das schöne Meer. Abends noch das eine oder andere Ründchen UNO und dann ab ins Bett! Morgen beginnt die Rückfahrt mit Manni und seinem Bus in die Heimat. Bis MORGEN!

 

Montag, 22. April

Tag 4 (Rückfahrt): „Arrivederci Italia, Moin Deutschland“! Aufstehen, Frühstücken und mit dem Düsenjet nach Hause. Das wäre schön. Aber vor den Jungs stehen wieder ca. 20 Stunden Busfahrt. Koffer packen und dann ging es um 09:00 Uhr mit dem Bus in Richtung Schweiz. Doch mit Karten kloppen, Mario Kart und Manni‘s Filmshow auf dem Fernseher im Bus verbringen die Jungs die ersten 12 Stunden gut. Leider gelang es Manni nicht, trotz seines überdurchschnittlichen Fahrkönnens, dem Feierabendverkehr zu entweichen (siehe Foto ganz unten). Deswegen sind mindestens 2-3 Stunden Verzögerung bei der Ankunftszeit vorhergesehen. Ein paar Spieler lieferten sich während des Verkehrs-Stopps ein Turnduell gegen drei fremde Profiturner. Sieg geht ganz klar an uns. Im nächsten und damit letzten Bericht gibt es Resultate und Feedback der Reise / des Turniers. Bis MORGEN!

 

Dienstag, 23. April

NACHBERICHT: Nun ist es schon wieder so weit, die Reise bzw. das Turnier „trofeo adriatico 2019“ hat nun komplett ein Ende genommen, morgens gegen 07.30 Uhr kommen Spieler und Betreuer beim TSV-Vereinsheim in Großenkneten an. A-Jugend Spieler Hendrik Pörtner: „Die Fahrt war sehr lustig und anstrengend. Man hat sehr wenig Schlaf bekommen, aber dennoch die ganzen Tage gut ausgenutzt. Gerade die Abende haben wir als A-Jugend gut in der einen oder anderen Bar genutzt, um den Mannschaftszusammenhalt zu stärken und uns über die Spiele, die am Tag waren, zu unterhalten. Bei normalen Punktspielen weiß man meistens was kommt, man guckt bei Fussball.de wie der Gegner so drauf ist, aber bei diesem Turnier wusste man nie, was die Kontrahenten können. Gerade das Temperament auf dem Platz ist bei den Franzosen und Italienern was ganz anderes als bei uns in Deutschland.“ Zum Schluss möchte Hendrik Pörtner noch loswerden, dass er selten so viel Spaß gehabt hat.

Langzeitverletzter B-Jugend Spieler Elias Menke gab in Italien sein Comeback. Als wäre das nicht schön genug, schoss er auch noch ein Tor für seine Mannschaft: „Es war erst etwas komisch wieder zu spielen, aber das ging direkt vorbei. Es war einfach nur geil wieder auf den Rasen zu stehen und vor allem wieder mit dem Team zu spielen.“ In Italien gewannen zwei Mannschaften unseres Vereins das erste Mal gegen ein internationales Team. Weiter unten sind die Vorrundentabellen unserer A-, B- und C-Jugend zu sehen. Ein großer Dank geht an Carola und Hajo, die jeden Tag aufs neue die Berichte auf Facebook sowie auf der Webseite veröffentlicht haben. Im Namen der Mannschaften sind wir den Betreuern und Trainern (Steffen Jebing, Maik Seeger, Fynn Meyer, Cally Grüner, Frank Melle, Marius Dieks und Michael Cording) und zusätzlich den Sponsoren sehr dankbar. Nun gilt das Hoffen, dass uns eine ähnliche Reise wieder ermöglicht werden kann. Bis zum nächsten Tagebuch!

 

 

 

 

 

 

Die C-Jugend der SG Großenkneten-Huntlosen:

 

 

Die B-Jugend der SG Großenkneten-Huntlosen:

 

 

 

 

 

 

 

Eröffnungsfeier im Stadion von Rimini: 

 

 

Das Hotel / die Unterkunft in Rimini:

 

 

 

Die A-Jugend der SG Großenkneten-Huntlosen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rückfahrt mit Stau in den Alpen:

 

Zurück