Sebastian von Behren kehrt zurück zum TSV

von Hannes Theile

Es gibt Neuigkeiten von den Fußballern des TSV. Mit Klaus Delbanco und Andreas Gronewold haben die Trainer der 1. und 2. Herren für die nächste Saison zugesagt. Des Weiteren kehrt mit Sebastian von Behren ein alt Bekannter zurück zum TSV.

„Es ist noch nicht alles am Ende – und das meine ich im positiven Sinn“, erklärt Delbanco. „Ich möchte sehen, wie es mit der Mannschaft weiter geht.“ Außerdem sei der Verein gut aufgestellt. „Hier weiß ich, was ich habe, und kann in Ruhe arbeiten – es ist ein gewohntes Umfeld.“ Durch die Nachwuchsarbeit in Form von Spielgemeinschaften mit dem FC Huntlosen ab der D-Jugend ist auch in den nächsten Jahren mit gut ausgebildeten Nachwuchsspielern für den Männerbereich zu rechnen.

Der zweite Streich ist die Verpflichtung von Sebastian von Behren, der künftig die erste Mannschaft verstärken wird. Das teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit. Mit dem Torhüter vom Ahlhorner SV wechselt ein Altbekannter zurück zu seiner alten Wirkungsstätte. Von Behren, der bis zur U 17 das Trikot des TSV trug und anschließend zum Rivalen wechselte, sammelte unter anderem in der Bezirksliga Erfahrung. Jetzt freut sich der Keeper auf die neue Herausforderung beim TSV, wo es mit Sönke Bleydorn und Marco Schönbohm einen spannenden Dreikampf um die Position zwischen den Pfosten geben wird.

Außerdem rutschen Julian Westphal und Bendix Mers aus der A-Jugend in das Männerteam hoch. Einzige Abgänge bislang: Yannick Bauer und Cedric Mers, die beide zum BV Garrel in die Bezirksliga wechseln.

Und schließlich hat auch Andreas Gronewold, verantwortlich für das zweite TSV- Männerteam, für die kommende Saison zugesagt. Die Zweitvertretung belegt aktuell den ersten Platz in der 2. Kreisklasse und hat bei noch vier ausstehenden Spielen neun Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz.

Für die erste TSV-Mannschaft geht es indes an diesem Freitag (20 Uhr) weiter. Dann empfängt das Delbanco-Team den TuS Heidkrug. Während die Serie der ungeschlagenen Spiele der Platzherren am vergangenen Spieltag in Dötlingen durch eine knappe Niederlage beendet wurde, haben die Heidkruger scheinbar zu ihrer guten Form zurückgefunden. Der klare Erfolg gegen den Tabellendritten Wardenburg untermauert das. Da die Positionen im Mittelfeld der Liga eng beieinander liegen und die Gäste bei einem Erfolg den TSV überholen können, ist für Spannung gesorgt.

Zurück in Großenkneten: Torwart Sebastian von Behren, Bild: Michael Hiller, NWZ

Zurück