Titelverteidiger lässt Konkurrenz erneut hinter sich: Auch Ü50 wird Hallenmeister

von Hannes Theile

NWZ 16.01.2017, Michael Hiller

An den Oldie-Fußballern der SG Döhlen/Großenkneten gibt es unter dem Hallendach kein Vorbeikommen. Bei der Kreismeisterschaft der Alten Herren Ü 50 gewannen die Großenkneter am Freitagabend den Titel zum zweiten Mal in Folge. Der Vorjahressieger marschierte in der Delmenhorster Stadionsporthalle ungeschlagen durch das Turnier und ließ sich im Endspiel auch vom VfL Stenum nicht aufhalten.

 „Die Meisterschaften sind für uns sehr gut gelaufen“, bilanzierte SG-Spieler Uwe Kämper zufrieden. „Wir haben verdient gewonnen.“ Ein Erfolgsrezept aus seiner Sicht sei die Tatsache, „dass alle Spieler mitgezogen haben“. Bereits in ihren Vorrundenspielen zeigten die Großenkneter eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewannen alle drei Spiele. Dabei kassierten sie lediglich ein Gegentor. In der anderen Gruppe blieb der VfL Stenum ebenfalls ungeschlagen, leistete sich allerdings ein Unentschieden gegen den TSV Ganderkesee.

Im Halbfinale wurde es dann etwas kurios: Es kam zu einem Stenumer Vereinsduell, das die zweite Mannschaft mit 3:1 für sich entschied. Mit dem gleichen Ergebnis wies der Titelverteidiger den TuS Heidkrug in die Schranken. Die Heidkruger sicherten sich in den Platzierungsspielen durch einen 4:2-Erfolg gegen Stenum den dritten Rang. Im Endspiel kam es zu einer Neuauflage der Vorrunde – erneut standen sich Döhlen/Großenkneten und Stenum II gegenüber. Und wieder war es die SG, die mit 3:1 die Oberhand behielt. Allerdings war das Spiel knapper, als es das Ergebnis vermuten lässt. „Es war kein Durchmarsch“, gab Kämper zu. Zwar ging der Favorit mit 1:0 in Führung, doch die Stenumer glichen zum 1:1 aus. Die passende Antwort der SG Döhlen/Großenkneten ließ aber nicht lange auf sich warten, denn nur wenig später schoss der Titelverteidiger das 2:1. Mit dem dritten Treffer war die Begegnung dann entschieden, auch wenn sich die stark aufspielenden Stenumer bis zum Schluss gegen die Niederlage wehrten.

Zurück