Spielankündigungen zum Wochenende

von Michael Cording

Obwohl die Osterferien erst am Montag offiziell beendet sind, spielt die C-Jugend der SG Großenkneten/Huntlosen an diesem Wochenende beim VfL Edewecht. Alle drei Herrenteams stehen vor interessanten Aufgaben. Lest mehr in den kurzen Vorberichten - und schaut auf den Plätzen vorbei!

2. Herren beim Training am Osterdienstag
2. Herren beim Training am Osterdienstag

Freitag, 20:00 Uhr: SG Döhlen/Großenkneten - TSV Ganderkesee III (3. Herren)

Für die SG Döhlen/Großenkneten läuft die zweite Saisonhälfte nicht wie geplant. Nach einer starken Hinrunde ist man mittlerweile im Tabellen-Niemandsland der 2. Kreisklasse angekommen. Nach dem Derbysieg gegen Ahlhorn II folgte in der Woche vor Ostern eine herbe 1:7-Pleite bei Turabdin Delmenhorst. Dem Gast vom Immerweg geht es ähnlich. Einem starken Saisonbeginn folgte für den TSV Ganderkesee III der totale Absturz auf den vorletzten Tabellenplatz, der nur aufgrund des vorzeitigen Rückzugs des TuS Hasbergen III kein Abstiegsplatz ist. Schlusslicht Tungeln II hat mit einem Sieg gegen Munderloh über Ostern aber ein deutliches Lebenszeichen gegeben, weshalb der TSV schon unter Zugzwang steht. Am Freitagabend um 20 Uhr ist Anstoß auf der Döhler Kampfbahn, Speisen und Getränke werden wie gewohnt angeboten.

Samstag, 15:00 Uhr: VfL Edewecht - SG G'kneten/Huntlosen (C-Jugend)

Zum Spiel unser C-Jugend liegt uns noch kein Vorbericht vor...

Samstag, 16:00 Uhr: Ahlhorner SV - TSV Großenkneten (1. Herren)

Für die 1. Herren steht am Samstag ein weiteres besonderes Spiel an. Um 16 Uhr wird im Hans-Jürgen-Beil-Stadion das Gemeindederby gegen den Ahlhorner SV angepfiffen. Die Delbanco-Schützlinge haben die enttäuschende Hinrunde durch eine fulminante Serie im Jahr 2017 längst vergessen gemacht und sich hinter den vier enteilten Spitzenteams der Kreisliga auf Platz 6 in Stellung gebracht. Der andere Lokalrivale FC Huntlosen mit Ex-Coach Höttges auf Rang 5 hat nur noch vier Punkte Vorsprung auf den TSV, der sich aller Abstiegssorgen längst entledigt hat. Für die neunplatzierten Ahlhorner verläuft die Saison enttäuschend, einen Platz hinter dem TSV und dem FCH hatten die engagierten Ahlhorner sicher nicht angepeilt. Großenkneten möchte sich dagegen sicher für die unglückliche Heimniederlage (2:3) im Oktober letzten Jahres revanchieren, gilt aufgrund des aktuellen "Laufs" sogar als leichter Favorit. Es steckt also nach wie vor genug Prestige in diesem Nachbarschaftsduell.

Samstag, 17:00 Uhr: TSV Großenkneten II - SV Turabdin Delmenhorst (2. Herren)

Die 2. Herren empfängt am Samstag um 17 Uhr den SV Turabdin Delmenhorst II zum Heimspiel in der EnergieConcept-Arena. Zu Wochenbeginn rieb sich der Tabellenführer kräftig die Augen, hatte Verfolger Munderloh II doch gegen Schlusslicht Tungeln II verloren. Man selbst bezwang vor neun Tagen nicht unbedingt erwartet jenen TV Munderloh mit 4:1 auf fremdem Platz und wahrte sich damit die Chancen auf die Meisterschaft. Rechnerisch kann Munderloh immer noch mit fünf Punkten Rückstand bei zwei absolvierten Spielen weniger vorbeiziehen, aber längst haben die Kneter Lunte gerochen, dass neben einem Aufstieg als Zweitplatzierten vielleicht sogar die Meisterschaft der 2. Kreisklasse ein Thema werden könnte. Zuvor sollte man aber besser einfach wie bisher von Spiel zu Spiel schauen und das nächste Spiel ist ja frei nach Herberger immer das schwerste. Turabdin brachte dem TSV in der Hinrunde eine ganz empfindliche 1:7-Niederlage bei und schenkte der "besten Abwehr der Liga" in 90 Minuten fast ein Viertel aller Saison-Gegentore ein. Auch Döhlen durfte die Offensivstärke der Aramäer zu spüren bekommen, unterlag kürzlich mit dem gleichen Ergebnis. Großenkneten darf also gewarnt sein und wird alles aufbieten müssen, um den nächsten Heimsieg einfahren zu können.

Alle Teams freuen sich über den einen oder anderen Zuschauer am Spielfeldrand!

Zurück