Leistungsgerechtes Remis gegen Wardenburg

von Michael Cording

TSV Großenkneten - VfR Wardenburg (22.04.2016) | © fupa.net

In einem gutklassigen Kreisligaspiel trennten sich der TSV Großenkneten und der Tabellenzweite VfR Wardenburg am Freitagabend letztlich leistungsgerecht mit 2:2-Unentschieden. Der gastgebende TSV konnte eine zweimalige Führung - durch Yannick Bauers 20m-Zauber-Freistoß in der 4. Minute (1:0) und Schönbohm-Kopfball nach Reimann-Ecke in der 66. Minute (2:1) - nicht zum ersten Sieg über den VfR seit viereinhalb Jahren nutzen.

Die frühe Kneter Führung hätte der VfR schon insbesondere in der letzten Viertelstunde vor dem Halbzeitpfiff egalisieren müssen, ließ mindestens drei Hochkaräter aber aus. Nach der Pause drückte Wardenburg weiter, aber Großenkneten hätte bis zum Ausgleich durchaus auch einige Kontersituationen für sich nutzen können. Dem Ausgleich per wuchtigem Kopfball Spechts in der 63. Minute folgte prompt die erneute TSV-Führung. Diese hielt nur knapp zehn Minuten, bis Cordoni nach 75 Minuten per Sonntagsschuss den 2:2-Endstand markierte.

Beide Trainer waren sich einig, ein Spiel auf gutem Niveau und mit einem gerechten Ergebnis gesehen zu haben. TSV-Coach Delbanco war mit Remis am Ende aber sicherlich zufriedener als sein Gegenüber Beckmann, dem die zwei Punkte im Kampf um Meisterschaft und Bezirksliga-Aufstieg noch fehlen könnten. Wardenburg rückt mit diesem Untentschieden wieder auf Platz 1 der Tabelle, jedoch hat Verfolger Hude aktuell noch zwei Spiele weniger absolviert - und nur einen Punkt Rückstand.

Die ERSTE ist bereits am kommenden Dienstag, 26.04. um 19:30 Uhr beim Nachholspiel in Dötlingen wieder gefordert. Während es für Großenkneten nur noch darum geht, die Saison möglichst auf einem guten einstelligen Tabellenplatz zu beenden, möchte Dötlingen in der Abstiegsfrage letzte Zweifel beseitigen und den Abstand auf TV Jahn weiter vergrößern.

Zurück