1. Herren bleibt Tabellenführer

von Administrator

Die 1. Herren des TSV setzt ihre Siegesserie fort und ist nun seit drei Spielen ungeschlagen an der Tabellenspitze der Kreisliga Oldenburg-Land/Delmenhorst. In einem intensiven Spiel mit vielen Zweikämpfen und Nicklichkeiten auf beiden Seiten sahen die Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem der TSV die ersten Tormöglichkeiten hatte. Nach gut 20 Minuten hatte der TSV Ganderkesee die erste Möglichkeit: nach einem Abwehrfehler tauchte der Angreifer frei vor TSV-Torwart Sönke Bleydorn auf. Dieser blieb lange stehen und konnte den Angreifer damit dermaßen verunsichern, dass der Abschluss knapp über das Tor ging. 

Fünf Minuten später war es dann TSV-Goalgetter Mattis Asche, der eine Hereingabe von der linken Seite per Volleyschuss zum 1-0 nutzen konnte (36.). Auch wenn der TSV nach der Führung noch ein paar gute Möglichkeiten hatte die Führung auszubauen, ging es mit dem knappsten aller Ergebnisse in die Halbzeitpause. 
In dieser hatte Mattis Asche dann wohl einen großen Schluck Zielwasser zu sich genommen: Denn vier Minuten nach Wiederanpfiff folgte Asches nächstes Tor vom Format "Tor des Monats". Aus 25 Metern und halblinker Position traf er genau in den rechten Winkel - nach Meinung von Co-Trainer Simon Koronowski anschaulicher als der 45-Meter-Treffer zwei Wochen zuvor gegen den TuS Heidkrug.

Nach dem 2-0 hatten beide Teams zunächst keine nennenswerten Tormöglichkeiten mehr, bis Sven Peters einen Spielzug über die linke Seite zur Vorentscheidung (78.) abschloss. In der 86. Spielminute konnte Fabian Mucker zwar per Freistoß, der immer lang und länger wurde und im langen Eck einschlug noch verkürzen, den Schlusspunkt setzte aber Finn Kämper, der einen TSV-Konter zum 4-1 Endstand vollendete. Insgesamt war es ein verdienter TSV-Sieg, der jedoch um mindestens ein Tor zu hoch ausfiel. 

Weiter geht es für den Tabellenführer am kommenden Dienstag um 20.00 Uhr beim TV Dötlingen, bevor man drei Tage später ebenfalls um 20:00 Uhr den aktuell zehntplatzierten TV Jahn Delmenhorst empfängt.

Ist aktuell in einer genialen Verfassung: TSV-Stürmer Mattis Asche mit seinen Saisontoren neun und zehn heute in Ganderkesee | Bild: Volkhard Patten ©, NWZ

Zurück