Herrenmannschaften etablieren sich im Mittelfeld nach Aufstieg

von Timo Beyer

Mannschaften überwintern stabil im Mittelfeld

Die Herrenmannschaften konnten sich nach dem Aufstieg in die 1. Bezirksklasse und 1. Kreisklasse trotz (oder dank) personeller Änderungen im Mittelfeld etablieren und somit auch einige starke Mannschaften ärgern.

Die Herren und Damen der 2. Mannschaft konnten lange Zeit sogar einen direkten Aufstiegsplatz belegen, der aber nach einer englischen Woche mit starken Gegnern aufgegeben werden musste. Nichts desto Trotz konnte die Mannschaft mit 11:7 Punkten einen starken 5. Platz zum Hinrundenende sichern. Wichtigen Anteil daran hatte u.A. Sven Wiedenfeld, der im ersten Paarkreuz (PK) spielend, lediglich ein Spiel von insgesamt 16 gespielten Partien abgeben musste. Selbst Günther Speer (11:7 im 1. PK) und Wilko Janssen (14:4 im 2. PK) können trotz klasse Spielbilanzen diese Hinrunde nicht toppen. Sven wird ab der Rückrunde im Januar die erste Mannschaft verstärken.

Die erste Mannschaft musste sich in der ersten Bezirksklasse den Gegnern stellen und ist auf jeden Punkt für den Klassenerhalt (Sommer 2019)  angewiesen. Man konnte insgesamt 7 Punkte sichern, so dass man auf einem 6. Platz ins neue Jahr rutscht und damit auch von einem Abstiegsplatz entfernt ist. Punktegarant war wieder einmal Heiko Wiedenfeld, der im ersten PK nur drei Gegnern zum Sieg gratulieren musste. Oliver Martin konnte auch, im ersten PK spielend, für eine fast ausgeglichene Bilanz sorgen. Die anderen Spieler können dem hohen Niveau noch nicht gerecht werden, konnten aber in geschlossenen Mannschaftsleistungen einigen Gegnern wichtige Spiele abringen, die im Resultat für 7 gewonnene Punkte sorgten. Thomas Stening wird in der Rückrunde die 2. Mannschaft bereichern und Sven ersetzen.

Wir freuen uns auf eine spannende Rückrunde!

Zurück