Freitagabend: ZWEITE empfängt Hicretspor

von Michael Cording

Die Rückrunde startet schon heute - Hicretspor zu Gast

Wenn die 2. Herren am heutigen Freitagabend den KSV Hicretspor empfängt, ist das bereits das erste Rückrundenspiel für die Mannschaft von Trainer Andreas Gronewold. Die meisten noch bis zur Winterpause geplanten Spiele auf Kreisebene werden der Witterung zum Opfer fallen, aber auf dem Kunstrasen der EnergieConcept-Arena kann und wird der Ball noch rollen, solange kein Schnee liegt oder es richtig friert.

Zuletzt gab es für Großenkneten II in der 1. Kreisklasse einen Heimsieg gegen Schlusslicht Jahn Delmenhorst und dann vergangenen Sonntag in einem weiteren Heimspiel eine knappe 1:2-Niederlage gegen den VfL Stenum II. Der Siegtreffer der Gäste fiel erst in der letzten Spielminute und kann nach einem insgesamt ausgeglichenen aber niveauarmen als sehr glücklich angesehen werden. Dazwischen war bereits ein Auswärtsspiel beim FC Hude III wetterbedingt ausgefallen.

Gegen Hicretspor startete der Aufsteiger aus Großenkneten im August in eine ungewisse Zukunft in der neuen Spielklasse. In einem spektakulären Spiel gelang dem TSV nach einem 0:3-Rückstand noch ein 3:3-Remis – sogar ein Sieg lag im Bereich des Möglichen. Das Ausrufezeichen gegen die damals als Mitfavorit um die vorderen eingeschätzten Delmenhorster war auf jeden Fall gesetzt und vor allem in den ersten fünf Partien zeigte der TSV fast ausnahmslos gute bis sehr gute Leistungen. Inzwischen hat sich beides etwas relativiert. Hicretspor ist wenig konstant und deshalb bestenfalls Ligadurchschnitt, an einem guten Tag allerdings ein sehr schwer zu bezwingender und vor allem zu verteidigender Gegner. Großenkneten ist im letzten Tabellendrittel angekommen und konnte auch nur noch sehr selten an die Leistungen der ersten Spiele anknüpfen. Es geht letztlich nur darum, so viele Punkte wie möglich zu sammeln, um den Abstiegsplätzen fernzubleiben. Davon trennen die Mannschaft aktuell nur noch drei Zähler.

Wir vom TSV würden uns freuen, wenn möglichst viele Zuschauer also heute Abend um 19:30 Uhr den Weg in die EnergieConcept-Arena finden, um das Team im Kampf um wichtige Punkte zu unterstützen.

Zurück