ERSTE schlägt VfL Wildeshausen

von Hannes Theile

Die 1. Herren des TSV konnte am Freitag Abend die U 23 des VfL Wildeshausen verdient mit 3-0 besiegen. Für die Landesliga-Vertretung bedeutet die Niederlage, dass der Abstieg in die 1.Kreisklasse in den noch zwei ausstehenden Spielen nicht mehr verhindert werden kann.

Einen kurzen Schock mussten die TSV-Akteure gleich in der 20. Minute hinnehmen. Torwart Sven-Ole Hemme aus der 2. Herren war nach einem Zusammenprall im eigenen Sechszehner kurz bewusstlos am Boden liegen geblieben und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nach schneller Untersuchung konnten die Ärzte des Johanneum Krankenhaus aber Entwarnung geben. Für Sven-Ole Hemme wurde Mattis Asche als Ersatztorwart eingewechselt, der sein Torwartspiel aus der frühen Jugendzeit anscheinend nicht verlernt hatte und in der restlichen Spielzeit nicht zu überwinden war.

Von der Unterbrechung unbeeindruckt sorgte wenig später Philipp Heitmann binnen vier Minuten für die 2:0 Führung. Nach der Halbzeit verlief das Spiel größtenteils im Mittelfeld ohne viele Torchancen. Die Gastgeber haderten etwas mit ihrem Schicksal, hatten sie doch per Kopf die Chance zum Anschlusstreffer, der Ball ging aber nur an die Latte. Den Schlusspunkt setzte Timo Pöthig in der 84. Minute mit dem 3:0 Endstand.

Nehmen drei Punkte mit nach Großenkneten: die Mannschaft um Trainer Klaus Delbanco

Zurück