Die Meisterschaft als Krönung der Saison

von Urs Ziegler

Die U13 der SG Großenkneten/Huntlosen ist der neue Meister der D-Jugend Leistungsklasse. 

Mit dem ersten Platz in der Hinrunde, stieg die Mannschaft aus der 1. Staffel in die Leistungsklasse auf. Dort begann die Saison wie die Hinrunde aufhörte, mit fünf Siegen und einem Unentschieden startete die Mannschaft fast perfekt. Die einzige Niederlage der Rückrunde gab es gegen den stark aufspielenden VfB Oldenburg. 
Im vorletzten Spiel war der bis dahin zweitplatzierten SW Oldenburg zu Gast in Großenkneten. Nach einem hart umkämpften und auch etwas glücklichem Sieg (5:4) warf die U13 die Gäste von SW Oldenburg aus dem Meisterschaftsrennen.
Nun kam es zum Endspiel um die Meisterschaft gegen den TUS aus Heidkrug. Die Gäste begannen sehr offensiv und drängten uns in die eigene Hälfte zurück. Nach der Verletzung von Nico Uffelmann gegen den VfL Oldenburg verlor die Mannschaft ihren schnellen Außenstürmer für den Rest der Saison und hatte ab da Problem in der Offensive. Der in der Hin- und Rückrunde stark aufspielende Mark Schamberg konnte die Lücke nur bedingt füllen. Mit seiner starken Spielweise, seiner Gabe den Ball zu halten, zu verteilen und seiner Torgefährlichkeit hat Mark einen enormen Anteil an der Meisterschaft. Als Abwehrchef spielte Ole Scholz diese Saison eine wichtige Rolle. Er brachte die Gegner mit seinen langen “Stelzen“ schier zur Verzweiflung. Mit seinen tollen Paraden sicherte uns Johann Meyer im Tor den ein oder anderen Sieg. Insgesamt viel die Mannschaft durch ihre Geschlossenheit auf, ohne die man in der Leistungsklasse nicht Meister werden kann.
Das Spiel gegen TUS Heidkrug war ein Kampf bis zur letzten Minute. Die Gäste mussten unbedingt gewinnen und uns reichte ein Unentschieden. Der Gegner spielte ab Mitte der zweiten Halbzeit nur noch auf unser Tor. Was die Abwehr durchließ bügelte Johann aus. Weil es so spannend war wollte der Schiedsrichter die Partie auch nicht einfach so beenden. Er hat insgesamt 6 Minuten nachspielen lassen, was bei einer Halbzeit von 30 Minuten eine halbe Ewigkeit ist. Das Spiel endete 0:0 und reichte zur Meisterschaft. 

Die Mannschaft spielte in dieser Saison mit: Johann Meyer, Lucas Fuchs, Kimi Auffarth, Frederik Elgert, Ole Scholz, Philipp Wilke, Jonas Meyer, Nico Uffelmann, Mark Schamberg, Kevin Effmert, Lasse Abel, Lukas Tomaszewski und Ben Meyer.

Aus der U12 haben uns die gesamte Saison unterstützt: Nils Grannemann, Jannis Lueken, Hussen Al Alfi, Lasse Seeger und Mirko Brunken.

 

Zurück